Mobil ohne Auto zum Skilanglauf
Langläufer Langläufer Langläufer Langläufer
Auf Loipen mit Bahn und Busanschluss
  

Skilanglauf ohne Nutzung des Autos ist zugegebenermaßen teilweise etwas beschwerlicher. Dabei kann die Anreise selbst, besonders aber die Rückfahrt nach einem aktiven Loipentag, durchaus auch als bequemer empfunden werden. Negativ macht sich nur das fehlende Gepäckaufbewahrungsmöglichkeit an der Loipe bemerkbar. Ein mittlerer Wanderrucksack kann aber die wichtigsten Utensilien, die man als Langläufer so braucht, gut aufnehmen. Der geringe Ballast auf den Schultern schmälert das Laufvergnügen nur wenig und bringt etwas zusätzliche Kondition.

Zur Unterstützung meinerseits:

Schöne Loipen die mit Bahn und Bus gut erreichbar sind.

Die Loipeninformation enthält jeweils auch eine Beschreibung des Weges vom Bahnhof bzw Bushalt zum Loipeneinstieg. Sie erfolgt zusammengefasst nach Gruppen die mit einer Bahnlinie von München aus erreicht werden können. Die Hinweise zum Fahrplan gelten dann gemeinsam für die jeweilige Gruppe. Die Links bei den Ortsnamen führen jeweils zu einer ausführlichen Loipenbeschreibung, teils auch mit einem angelinkten Loipenplan Zur Kostenminimierung der Anreise gibt es soweit mir bekannt, folgende Möglichkeiten:
  • Im Bereich der hier beschriebenen Loipen das "Bayern Ticket" (nur in Bayern gültig) zum Preis von € 27.-, einen Tag zur Fahrt in der zweiten Klasse von RE und RB -Zügen der DB (Deutschen Bahn) sowie in allen Zügen der BOB (Bayerische Oberlandbahn), des Allgäu-Express "Alex" (München - Oberstdorf) den Buslinien des RVO und RVA, sowie den Verkehrsmitteln des MVV sowie AVV gültig. Mit diesen Tickets können bis zu 5 Erwachsene gemeinsam reisen. Das "Bayern Ticket" ist Mo-Fr nur zwischen 9.00 und 3.00 Uhr des folgenden Tages und an Sa, So u. Feiertagen durchgehend gültig. Zu sonst gleichen Bedingungen, gibt es auch ein "Bayern-Ticket Single" für nur eine Person, zum Preis von € 19,-.
    Außerdem gibt es für die Züge der BOB (ohne MVV) ein "BOB WochenendCard", mit dem am Samstag und am Sonntag bis zu 5 Personen für nur einmalig € 24,- fahren können. Zusätzlich wird ein BOB MVV-Ticket für € 21,- angeboten, welches Sa oder So ganztägig und Mo - Fr ab 9.00 - 1.00 Uhr auch im Innenraum des MVV, ebenfalls für 5 Personen gültig ist, angeboten. Dieses BOB Angebote ist ebenfalls als "Single"-Variante für nur eine Person, zum Preis von € 14,- erhältlich.
  • "Bahn Card" mit 50% und 25% Ermäßigung , zeitlich unbegrenzt in allen Zügen der DB sowie der BOB. Bei RVO und RVA gibt es einheitlich für Bahn-Card 50 und 25 nur eine Ermäßigung von 25%. Wer auch sonst in München viel mit dem MVV unterwegs ist, kann durch zusätzliche Verwendung einer "Isar Card" für das Gesamtnetz des MVV, je nach Nutzungsgrad weitere Kosten einsparen. Eine Bahnfahrkarte muss dann erst ab den Endpunkten des MVV-Netzes (Tutzing, Holzkirchen und Grafing Bf) gelöst werden. Etwa ab drei Fahrten im Monat rechnet sich der Aufpreis für das Gesamtnetz des MVV. Eine ausreichende Nutzung des Innenraums durch andere Fahrten vorausgesetzt.
    -Ohne Gewähr -
Die hier vorgestellten Loipenbeschreibungen, enthalten einerseits Informationen zur Hin- und Rückfahrt mit der Bahn bzw mit dem Bus und den Weg vom Bahnhof zur Loipe. Natürlich aber auch zu den Loipen, deren Verlauf, Länge und Schwierigkeit. Zu vielen Loipen sind, zur besseren Orientierung, auch Loipenpläne vorhanden. Außerdem möchte ich, soweit es mir sinnvoll scheint, Tipps zu weiteren Vorteilen beim  Skilanglauf ohne Auto geben, z B wenn sich eine Tour mit unterschiedlichem Anfangs- und Endpunkt für die Hin-. und Rückreise anbietet.

Aktuelle Schnee- und Loipeninformationen gibt es am einfachsten im Videotext auf
Tafel 641 im BR und Tafel 614 im ORF 2, sowie im Internet über die bei den Loipenbeschreibungen angeführten Links. übergreifende Informationen auch auf den Seiten der "Langlauf.company" von Thomas Raach und "Steinmandl.de"

Einige Ausrüstungstipps möchte ich auch noch geben.

Für die Korrekturen von Fehlern, sowie für auch kritische Anregungen bin ich immer dankbar. Bitte unter e-mail:
 

Werner Schmid im Jan. 97 (Letzte Änderung im Jan. 2011)

-Weitere Freizeitaktivitäten ohne PKW-Nutzung-